Gartensafari

Startseite

Liebe Naturfreunde
auch in dieser Brutsaison könnt ihr wieder in unseren Nistkasten schauen, und dies ganz ohne nervige Werbung.

Besuche auch unsere Blogseiten, dort findest du viele Videos und Bilder aus dem Leben der Meisenfamilie und andern Tieren in unserem Garten.

 Viel Spass beim durchstöbern.

Wenn hier kein Bild angezeigt wird sind zur Zeit viele Besucher online, oder du verwendest wahrscheinlich den Internet Exlporer, der funktioniert hier leider nicht. Benuntze einen anderen Browser, Chrome, Firefox, Safari oder edge

Heute am 14. Mai war der Startschuss zum Nestbau für das zweite Gelege 🙂 zu sehen im Blog Nistkasten oder hier Video

1.195 Kommentare

  1. Vanessa

    Wow eine zweite brut. Das freut mich riesig 🙂

    Antworten
    1. Markus (Beitrag Autor)

      Liebe Vanessa, es freut mich auch riesig. Ich hoffe dass die Eltern es auch diesmal wieder so vorbildlich machen.
      LG, Markus

      Antworten
      1. Dorothea

        Das ist ja rekordverdächtig: vier Tage nach dem Nestbaubeginn liegen schon drei Eier drin! Wetten, dass es nicht dabei bleibt? Es müssen ja nicht wieder 10 sein…
        Liebe Grüße nach Wettingen

        Antworten
  2. Dietmar

    Hallo Markus,

    Ring frei für die zweite Runde 😉 Freut mich sehr!

    Ich hoffe es ist in Ordnung wenn ich Deine Frage zur Nesträumung hier beantworte. Vielleicht kann ich auf diese Weise auch anderen Mitlesern eine Hilfestellung geben.

    Da Kohlmeisen häufig zweimal brüten lasse ich das Nest nach der 1. Brut immer im Kasten. Dadurch erspare ich den Vogeleltern den Stress für einen zweiten Nestbau. Meistens hübschen sie das Nest dann vor der 2. Brut nur ein wenig auf und schon werden die nächsten Eier gelegt.

    Bei den Blaumeisen nehme ich das Nest dagegen raus. Grund: Blaumeisen brüten nahezu immer nur einmal. Durch die schnelle Nesträumung kann evtl. noch ein anderes Vogelpärchen in den Nistkasten einziehen.

    Falls nun jemand glaubt ich würde den Kleinen ihre Kinderstube wegnehmen muss er sich keine Sorgen machen. Ausgeflogene Meisen kehren niemals wieder in den Kasten zurück – höchstens im folgenden Jahr… um zu brüten. 😉

    Liebe Grüße,
    Dietmar

    Antworten
    1. Markus (Beitrag Autor)

      Hallo Dietmar, ich werde das nächstes Jahr auch so machen. Hoffe dass bei der zweiten Brut auch wieder alles so gut geht.
      Grüsse, Markus

      Antworten
  3. Mo

    JETZT GUCKT EUCH DAS AN!!!!!!
    APRIL APRIL, oder??

    Antworten
    1. Markus (Beitrag Autor)

      schön, das erste Ei an diesem sonnigen Morgen.

      LG, Markus

      Antworten
  4. Markus (Beitrag Autor)

    Das Meisenpaar besucht zusammen das Nest. Ob beide mit der Austattung zufrieden sind? Zu sehen im Blog Nistkasten oder hier Video

    Antworten
  5. Hausfrau

    Bitte keine Nistkastenreinigung zwischen den Bruten um das Brutgeschäft nicht zu stören!
    Das war die Originalantwort vom Ornitologen-Papst Prof. Peter Berthold.

    2018 hatte ich es “leider” gemacht: 9 Tage nach dem Ausfliegen war innerhalb von 3 Tagen das neue Nest fertig (wie bei euch), aber es ist Stress – ihr wisst nicht, ob sie schon neue Eier im Bauch hat …?

    Jetzt 2019 lies ich das alte Nest, und nur 4 (!) Tage nach dem Ausflug wurde frisches “weisses” Polstermaterial eingebracht (schneller wie bei euch), parallel werden die Ästlinge versorgt, sich gepaart, Revier verteidigt – voll Stress.

    Zur Verdeutlichung, ich las das Buch “Vögel füttern aber richtig” Peter Berthold: Ganzjahresfütterung! Der höchste Energiebedarf besteht im ersten Sommerhalbjahr! Dieser ist 30fach (!) höher wie im Winterhalbjahr. Nestanflüge Kohlmeise: 350 / Tag! Vor allem Fettfutter, dieses geht direkt in den Brustmuskel (zum Fliegen) und wird dort verbrannt, bei nur noch 20% Insektenbestand – ist alles klar, oder? Nistkastenreinigung erst im September!

    Im Winterhalbjahr ist die Flugaktivität / Bewegungsaktiviät sehr stark reduziert, sie gehen mehr auf Körner, Samen, legen sich ein Fettpolster an, verlieren pro kalter Nacht 20% ihres Körpergewichtes und sind angewiesen, in den Morgenstunden “aufzutanken”. Bei Futterstellen-Findung erst am Nachmittag, überleben sie die folgende Nacht nicht. Winterfütterung ist sehr wichtig, aber ….

    … Während der Brutzeit gehen die Altvögel an ihr Erschöpfungslimit, sind so ausgezerrt, das z.B. keine Zeit bleibt Sonnenblumenkerne MIT Schale zu öffnen. (350 Nestanflüge pro Tag).

    Bitte keine Nistkastereinigung zwischen den Bruten um das Brutgeschäft nicht zu stören!
    Das war die Originalantwort vom Ornitologen-Papst Prof. Peter Berthold.

    Antworten
  6. Markus (Beitrag Autor)

    das Einflugloch wird auch noch etwas gepolstert 🙂

    Antworten
  7. Markus (Beitrag Autor)

    Der Nestbau für das 2. Gelege ist in vollem Gange 🙂 zu sehen im Blog Nistkasten oder hier Video

    Antworten
    1. Dorothea

      Es ist kaum zu fassen, wie schnell das 2. Nest angelegt wird – man merkt, diese Meisenmutter hat schon Übung! Ich bin begeistert und hoffe auf eine erneut erfolgreiche Aufzucht einer großen Kinderschar.

      Antworten
  8. Claudia

    Wahnsinn… es geht schon wieder weiter 🙂
    Ich freu mich!
    Im Rolladenkasten meines Bürofensters brüten jedes Jahr Kohlmeisen, bisher immer ein Mal, in diesem Jahr aber auch schon zum zweiten Mal.

    Antworten
  9. Mo

    Na, jetzt kommt mal Alle aus dem Urlaub zurück!! Hier geht es in die zweite Runde. Das geht RATZFATZ!! 😄

    Antworten
    1. Markus (Beitrag Autor)

      Das hat mich auch überrascht liebe Mo, so schnell wird der Kasten wieder bezogen und wie schnell der Nestbau geht.
      Liebe Grüsse, Markus

      Antworten
  10. Markus (Beitrag Autor)

    Heute gabs eine Besichtigung. Ob da nochmals eingezogen wird? Würde mich freuen.
    Liebe Grüsse, Markus

    Antworten
    1. Mo

      Besichtigung und Einzug an einem Tag???
      Guck ich richtig, Markus??
      Donnerwetter aber auch 🤣😂🤣

      Antworten
  11. Markus (Beitrag Autor)

    Liebe Vogelfreunde, schon sind alle Vögelchen ausgeflogen, wie schnell doch die Zeit vergeht. Ich wünsche den 7 Jungen ein langes, schönes Vogel-Leben. Der Start in die weite Welt war für sie nicht so einfach, hier regnet es den ganzen Tag in Strömen und es ist recht kühl. Die Meisenfamilie ist immer noch in der Nähe und die Eltern füttern schön weiter.
    Leider hatte ich während dieser Brut wenig Zeit und konnte nicht auf alle Kommentare Antworten. Jeder einzelne hat mich sehr gefreut, herzlichen Dank euch allen!

    Ich wünsche euch alles Gute, und mal schauen was wir hier noch alles zu sehen bekommen. Liebe Grüsse aus der Schweiz, Markus 🙂

    Antworten
    1. Dorothea

      Lieber Markus,

      ich sehe, der Nistkasten ist ausgeräumt und wartet auf ein neues Familienglück. Es war so schön, dass von den 10 geschlüpften Küken doch 7 ausgeflogen sind und hoffentlich alle Elstern- und Krähenattacken überlebt haben. Ganz herzlichen Dank dir, dass du uns an diesem Vogelleben so teilhaben lässt!
      Liebe Grüße vom windigen Bodensee!

      Antworten
      1. Markus (Beitrag Autor)

        Liebe Dorothea, ich hoffe auch dass alle ein langes Leben haben. Hier bei uns hat es viele Elstern. Die Jungen waren einige Tage in den nahen Bäumen und wurden schön weiter gefüttert.
        Liebe Grüsse, Markus

        Antworten
  12. Claudia

    Viel Glück ihr Süßen!🍀
    Unsere Amseln fliegen auch gerade aus, hoffentlich läuft alles gut…
    Wir haben eine Elsternplage. Heute morgen habe ich gesehen, wie eine Elster sich einen kleinen Spatz geholt hat.😢

    Antworten
    1. Markus (Beitrag Autor)

      Liebe Claudia, da wünsche ich deinen Amseln auch viel Glück. Hattest du einblick in das Nest?

      Liebe Grüsse aus der Schweiz, Markus

      Antworten
      1. Claudia

        Vielen Dank Markus!
        Einblick ins Nest hatte ich leider nicht direkt, sie haben über unserem Hauseingang auf einem Balken gebrütet, der auch extra präpariert war, damit dort KEIN Nest gebaut wird ;-
        Im Nachhinein würde ich sagen, es war der sicherste Ort. In den letzten Jahren wurden die Amselnester bei uns immer geplündert, z.B. auch hoch oben auf dem Garagengiebel…
        Viele Grüße aus Bayern in die Schweiz!

        Antworten
  13. Tanja

    Nur noch ein Nachzügler im Nest… Aber bestimmt nicht mehr lange.

    Antworten
    1. Markus (Beitrag Autor)

      Liebe Taja, es tut sich schwer das Nest zu verlassen. Es sitzt nun doch schön länger alleine, hoffentlich fliegt es auch bald aus………..

      Antworten
      1. Dorothea

        Jetzt ist das Nest leer… alles Gute, ihr Kleinen, ich wünsche euch (und uns) warmes Wetter und viele Würmchen!

        Antworten
      2. Dorothea

        Wo hatte sich denn der Nachzügler eben versteckt, als ich glaubte, das Nest sei leer?? Ob er zurückgekommen ist, weil es draußen zu kalt ist?

        Antworten
    2. Dietmar

      Meisen sind in der Regel sehr fürsorgliche Eltern. Sie werden das Nesthäckchen nicht vergessen und weiterhin Kontakt mit ihm halten. Kann aber sein, dass sie es ein wenig warten lassen um es dann mit Futter aus dem Kasten zu locken.

      Antworten
      1. Markus (Beitrag Autor)

        Hallo Dietmar, du hattest recht, ein Elternteil hat das Kleine aus dem Kasten gelockt. Zum Glück, hatte schon bedenken dass es zurückbleibt.

        Liebe Grüsse, Markus

        Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo